Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Das Schulhund Projekt

Schulhund Paul

Ein besonderes Angebot an der Grundschule St. Georg stellt das Schulhund-Projekt dar. Im Rahmen dieses Projekts erhalten die Schülerinnen und Schüler Besuch von einem Schulhund, der das Schulleben sowohl durch freie Interaktion als auch in gezielten Übungen

bereichert.


An der Grundschule St. Georg ist ein Hund, der eine spezifische Ausbildung zum Schulhund gemäß den Ausbildungsempfehlungen des Arbeitskreis Schulhund-Rheinland-Pfalz (AK-RLP) absolviert hat, im

Einsatz. Der zweijährige Rhodesian Ridgeback Rüde Paul hat die Ausbildung zum Schulhund bei der Hundeschule Rhein-Ahr abgeschlossen und lebt bei Konrektorin Vera Laubenthal.

 

Paul ist ein freundlicher und aufgeschlossener Hund, der gerne auf Menschen zugeht. Auch er wird durch eine Erziehung nach dem Prinzip der positiven Verstärkung im Schulalltag phasenweise eingesetzt.

Momentan begleitet er eine dritte Klasse 1-2mal wöchentlich in den Unterricht.

 

Zielsetzung

Zahlreiche empirische Studien belegen die positive Wirkung von Hunden auf den Menschen. Der Kontakt zum Hund fördert die Konzentration, senkt aggressives Verhalten und wirkt sich positiv auf die Integration aus. Außerdem fördert der Einsatz eines Schulhundes nachweislich die Motorik und es lassen sich auf psychischer, kognitiver, physischer und sozialer Ebene im Bereich schulischer und lebenspraktischer Kompetenzen positive Wirkungen erzielen (vgl. Zeitschrift des Verbandes Bildung und Erziehung 06-07/2017, S. 13).


An der Grundschule St. Georg verfolgt das Schulhund-Projekt konkret folgende Ziele:

  • Förderung von Verantwortungsbewusstsein
  • Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Förderung von Rücksichtnahme und sozialer Sensibilität
  • Abbau von Ängsten vor Hunden
  • Wahrnehmungsförderung
  • Stärkung des Empathievermögen
  • Stärkung der Motivation
  • Stärkung der Fachkompetenz
  • Stärkung der Konzentrations- und Merkfähigkeit
  • Förderung der Motorik und des Körpergefühls

Rahmenbedingungen

Der Einsatz erfolgt auf der Grundlage eines pädagogischen Konzepts und einer Selbstverpflichtung, die mit der ADD abgestimmt ist.

  • Tierhaftpflichtversicherung
    Es liegt für die Schulhunde eine schriftliche Bestätigung der Versicherung vor, aus der ersichtlich wird, dass sie über den Einsatz in der Schule informiert wurde.
     

  • Rückzugsort
    Die Hunde haben während des Einsatz die Möglichkeit des selbstständigen Rückzugs auf einen eigenen Ruheplatz.
     

  • Regeln
    Zu Beginn werden mit den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern Regeln im Umgang mit dem Hund entwickelt.
     

  • Hygieneplan und Gesundheitsvorsorge
    Für das Schulhund-Projekt wurde ein Hygieneplan entwickelt, der alle notwendigen Hygienevorkehrungen  für den Einsatz enthält. Außerdem werden die Schulhunde regelmäßig entwurmt, erhalten alle Standardimpfungen und es erfolgt eine regelmäßige Ektoparasitenprophylaxe.
     

  • Bei Fragen zum Schulhund-Projekt können Sie sich gerne an Frau Laubenthal wenden.

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

04. 07. 2024

 

15. 07. 2024

 

Kontakt

Grundschule Sankt Georg

Dechant-Riegel-Str. 21
56751 Polch

 

Tel 02654/6557
Fax 02654/960994
Mail

 

Öffnungszeiten Sekretariat:

Schultäglich ab 7:30 Uhr
Montag - Mittwoch bis 13:00 Uhr
Donnerstag bis 12:00 Uhr
Freitag bis 10:00 Uhr